Autorenblog von Dieter de Lazzer

Willkommen, Gast!

Termine


Hinweise

Dies ist ein Hinweis darauf, dass Hinweise jetzt eingetragen werden können - und vielleicht auch sollen?!

Lesung \"Buch für einen Leser I\" -

Montag, 18.7.11, 20.00 Uhr

Evangelisches Stift
Klosterberg 2
72070 Tübingen

Dieter de Lazzer, am 03.05.2011, 23:42

Liebe Leserin, lieber Leser!

ich freue mich, dass Sie auf diese Seite gefunden haben, und grüße Sie herzlich. Der Anfang ist schmal, ich muss auch die Formalien erst lernen, aber ich hoffe, es wird mit der Zeit inhaltsreicher und für Sie nützlicher.

Am Beginn ist man natürlich ein wenig hilflos und zaghaft. Ich weiß noch nicht einmal, soll ich sagen: ein Blog, also sächlich, oder soll ich die ebenfalls richtige oberdeutsche bzw. schweizerische Variante wählen, die den Blog maskulin versteht? – Das muss ich noch entscheiden. Da das Logbuch drin steckt, tendiere ich trotz meiner sonstigen Neigung zu genderstarken Sprachformen doch eher zum sächlichen Blog.

Die sozusagen standesspezifischen Gründe, warum es für Autoren über die Lust am Kommunizieren hinaus wahrscheinlich immer wichtiger wird, ansprechbar zu sein und ein Netzwerk zu bilden, will ich ein andermal ansprechen. Jetzt sage ich nur: Ich freue mich sehr, wenn jemand von meinen Lesern – oder von meinen künftigen Lesern, der hier ein bisschen Lust bekommen hat, ein Bookmark setzt, gelegentlich hierher findet, dies und das mitliest, vielleicht sogar bei den vorgesehenen Leseproben ins Schmökern gerät und dann und wann sogar eine Bemerkung beisteuert. Es gibt hier nämlich eine Kommentarfunktion. Die ist aber nur ein Angebot, keine Nötigung; ich weiß von mir selbst, wie selten ich auf solchen Seiten vom passiven in den aktiven Modus umschalten mag, und die Freiheit, die Freiheit von jeder Synchronizität, und dass ich nur lesen, ins Konzept denken und mein Urteil langsam wachsen lassen darf, schätze ich als einen der größten Vorzüge der Literatur gegenüber allen anderen Medien sehr hoch.

Es gäbe noch so viel zu sagen und anzumerken, darum mache ich Schluss. Bis dat qui cito dat. Man muss sich die Lust erhalten, bald wieder zusammen zu kommen.

Ihr Dieter de Lazzer (künftig als Kürzel: dL)

Kommentare (0)